Tischtennisschläger2018-02-24T19:15:15+00:00

Finde deinen idealen Tischtennisschläger!

Der Tischtennisschläger ist für jeden aktiven Spieler etwas ganz Besonderes, denn es gibt zahlreiche unterschiedliche Holzarten, die perfekt zur eigenen Spielweise passen sollten. Daher ist es wichtig, dass du das ideale Holz für dich persönlich findest. Dabei spielt es keine Rolle, ob du eher einen Hobby- oder einen Profi Tischtennisschläger suchst. Die Vielzahl an Möglichkeiten, aus denen du schöpfen kannst, macht es vor allem für Anfänger schwer, die richtige Tischtenniskelle zu finden.

Verschiedene Angebote im Bereich Tischtennisschläger

Zwei Tischtennisschläger mit Bällen

© Peter Atkins/fotolia.de

Zuerst einmal ist es wichtig, für welchen Bereich du einen passenden Tischtennisschläger suchst. Für reine Hobbyspieler, die nur ab und an mal im eigenen Garten oder im Keller spielen wollen, gibt es bereits preisgünstige Tischtennisschläger Sets, inklusive Tischtennisschläger Tasche, die natürlich nicht extrem hochwertig in der Verarbeitung und im Material sind. Allerdings ist das für den reinen Hobbygebrauch meist auch nicht nötig. Anders sieht es da natürlich im Profibereich aus. Hier sind hochwertiges Material und perfekte Verarbeitung das A und O, um zum Erfolg zu kommen. Wir empfehlen deshalb auf jeden Fall den Kauf beim Fachhändler. Meist stehen hier auch Tischtennisplatten zur Verfügung, an denen du bereits vor Ort prüfen kannst, ob der TT Schläger zu dir passt.

Finde dein perfektes Tischtennisschläger Holz!

Bei der Holzwahl spielt eine ganz große Rolle, was für eine Art von Spieler du bist. Die angebotenen Holzarten lassen sich gut den Spielformen zuordnen, so ist es entscheidend, ob du eher ein Allrounder, ein defensiv oder offensiv Spieler bist. Als Faustregel kannst du dir eines merken: „Je langsamer das Holz, desto gefühlvoller kannst du spielen. Je schneller das Holz, umso unkontrollierbarer dein Schlag!“

Nun fragst du dich sicher, woher du wissen sollst, wie schnell oder langsam dein Holz ist? Schaust du dir beispielsweise einen Tischtennis Katalog an, dann werden die unterschiedlichen Hölzer mit folgenden Zusätzen gekennzeichnet:

T = Tempo
K = Kontrolle

Welcher Wert für dich jedoch der Idealste ist, musst du selbst herausfinden. Oftmals merkst du schon bei der erstmaligen Benutzung, ob du mit dem angebotenenem Material umgehen kannst oder eher nicht.

Eine Übersicht über die Tempo und Kontrolleigenschaften werden von vielen namhaften Herstellern zur Verfügung gestellt.

Welche Holzarten gibt es?

AngebotBestseller Nr. 1 JOOLA Tischtennis-Set Family

Harte bzw. steife Hölzer
Beim einem harten Holz kannst du davon ausgehen, dass es nur sehr gering schwingt, weil es sehr steif ist. Gehörst du zu den Block- und Konterspielern, dann ist diese Art von Holz für dich auf jeden Fall erwähnenswert, denn die Bälle lassen sich sehr genau spielen, sprich du kannst sie sehr gezielt platzieren. Der Kontakt des Balles auf dem Holz ist hart und direkt, welcher durch Carbon Einlagen noch erhöht werden kann. Carbon sorgt hier für eine zusätzliche Versteifung, was zu einer Vergrößerung des Sweet Spots führt. Darüber hinaus sorgt Carbon dafür, dass das Holz stabiler wird.

Unter Sweet Spot versteht man den Teil des Schlägers, auf dem der Tischtennisball die optimale Impulsübertragung empfängt, wenn er mit größtmöglichem Gefühl gespielt wird. Sprich die Kontrolle über den Ball ist in diesem Bereich am Höchsten.

  • Gute und genaue Platzierung des Balles möglich
  • Leider weniger Kontrolle über den Ball
  • Weniger Ballgefühl
Bestseller Nr. 1
ANDRO Super Core CL Off + an
ANDRO - Misc.
35,95 EUR

Elastische Hölzer
Du liebst das Spiel mit der Rotation, dann sind Vollhölzer genau dein Ding. Der Punkt, an dem der Ball auf dem Tischtennisschläger auftrifft, wird von einer Art „vibrieren“ begleitet, was dazu führt, dass du sofort eine gute Rückmeldung erhältst, wie gut du den Ball getroffen hast. Gehörst du zu den Topspin Spielern, welche die Halbdistanz lieben oder auch das tischnahe Spin-Spiel bevorzugen, dann ist diese Art von Holz für dich hervorragend. Natürlich spielt auch die Dicke der Hölzer für die Schnelligkeit eine entscheidende Rolle. Elastische Hölzer sind im Allgemeinen langsamer.

Auch Anfänger wählen gerne diese Art von Holz, um erst mal zum eigenen Spiel zu finden. Die verschiedenen Schlagtechniken können hiermit besonders gut erlernt werden. Viele Profispieler empfinden jedoch, das manchmal sehr „schwammige“ Ballgefühl, als großen Nachteil und meiden dieses Holz deshalb.

  • Gute Rotation
  • Sofortige Rückmeldung über den Ballkontakt
  • Schwammiges Ballgefühl
  • Langsames Holz
Bestseller Nr. 1
Stiga Holz Off Classic Carbon, gerade
STIGA - Misc.
53,91 EUR

Balsa-Hölzer
Balsa-Hölzer sind sehr leicht, weich aber auch steif. Mit dieser Art von Holz spielst du sehr schnell. Man sagt ihnen nach, sehr „katapultig“ zu sein. Dies bedeutete, dass du bei dicken Balsa-Hölzern mit einer kurzen Bewegung super Schläge produzierst. Die Geschwindigkeit steigt nicht linear proportional zur Schlagstärke an. Das Mitspielen ist allerdings um einiges schwerer. In der Regel sind Balsa-Hölzer nicht schnittfördernd. Das Erzeugen von Schnitten ist schwieriger, allerdings bergen sie bei der Annahme des Aufschlages erhebliche Vorteile.

  • Meist besonders leicht (< 50 g)

  • Unempfindlich, was den Schnitt angeht

  • Dick in der Beschaffenheit

  • Brechen leicht

  • Nicht gut geeignet um selbst Schnitt aufzubauen

Sonstige Kunstfaser-Hölzer
Die Auswahl an Tischtennis Hölzern ist besonders groß, eingearbeitete Furniere von Keramik, Carbon, Arylate und auch von Kunst- und Naturfaserhölzern ist fast alles vertreten und individuell zusammenstellbar. Profis schaffen sich meist eine individuell auf ihr Spiel abgestimmte Kombination aus verschiedenen Grundmaterialien an, um ihr persönliches Spiel möglichst effizient zu unterstützen. Kunstfaser Hölzer können hier zum Beispiel besonders schnell gemacht werden, ohne dass sie an Gewicht zulegen. Sie haben jedoch den Nachteil, dass sie wesentlich mehr Training erfordern als Vollhölzer.

  • Viele Kombinationsmöglichkeiten

  • Schnelle Spielweise

  • Trainingsintensive Hölzer

Wichtiges zum Tischtennisholz im Allgemeinen erklärt dir dieses Video:

Beachte auch die passenden Griffe

Doch nicht nur das Holz ist wichtig beim Tischtennisschläger, auch dem Griff wird eine entscheidende Wichtigkeit zugesprochen, denn nur, wenn dein Schläger perfekt in deiner Hand liegt, ist ein gutes Spiel möglich. Du musst dich im wahrsten Sinne des Wortes Wohl fühlen mit dem Griff, denn nur dann kannst du ihn effektiv einsetzen. Jeder Spieler ist unterschiedlich, auch was seine Vorlieben betrifft und das spiegelt sich auch in den Griffformen wieder.

Welche Formen gibt es?

Gerader Griff
Der gerade Griff liegt im Allgemeinen eher locker in der Hand. Das Umgreifen geht hier sehr schnell und einfach, was vor allem Defensivspielern zugutekommt. Wenn du den Griff gerne weiter vorne hältst, dann hast du bei dieser Griffform kaum Schwierigkeiten, weil er hinten wie vorne gleich breit bzw. dick ist. Darüber hinaus wird der Einsatz deines Handgelenkes durch die große Flexibilität maximiert, was beim Handgelenktopspin, starken Schupfbewegungen und für das Abwehren aus halber Distanz extrem vorteilshaft ist.

Anatomisch
Da sich der Griff der Anatomie der Hand besonders gut anpasst, liegt er erst einmal gut in der Hand. Er sorgt für eine große Stabilität in der Haltung des Schlägers. Durch die geschwungene Form ist jedoch ein Umgreifen besonders schwer, bzw. nur bedingt möglich. Genutzt wird diese Form gerne von Spielern, die sowohl bei der Vor- als auch bei der Rückhand die gleiche Schlägerhaltung bevorzugen und gerne aus dem Unterarm heraus spielen.

Konkav
Hierbei handelt es sich um die wohl beliebteste Form eines Tischtennisschlägergriffs. Der Ansatz ist eher schmal, sodass sich der Griff auch sehr weit vorne gut greifen lässt. Dies wiederum führt dazu, dass eine gute Ballrückmeldung herrscht. Guter Halt wird vom breiten Griffende unterstützt, egal ob du Vorhand, Rückhand oder einen Aufschlag spielst. Auch Spieler, die eine unterschiedliche Art haben, den Griff bei der Vorhand oder Rückhand zu halten, finden in dem konkaven Griff einen guten Begleiter.

Konisch
Hier werden die Vorteile aus dem geraden und dem konkaven Griff miteinander kombiniert. Jedoch gibt es nur wenige Anbieter, die diese Griffform noch herstellen, da die Nachfrage nicht so groß ist. Entscheidest du dich für diese Art, dann schau dich mal bei der Firma Stiga um, hier werden noch konische Griffe angeboten.

Besondere Griffe
Bei den besonderen Griffarten sind vor allem der Penholder, der Dotec und der Pistol Grip Griff zu erwähnen.

Der Penholder Griff wird von allen Spielern bevorzugt, welche einen extremen Einsatz des Handgelenkes bevorzugen. Das Penholder-Spiel ist relativ schnell aber auch risikoreich und wird vor allem im asiatischen Bereich gerne gespielt.

Der Dotec Griff hingegen ist beliebt bei Spielern, die ihren Aufschlag durch eine geringe Rotation des Handgelenkes generieren wollen. Der geschwungene Griff ist gleichermaßen für Rechts- und Linkshänder geeignet und unterstützt den Einsatz deines Handgelenkes bei den unterschiedlichen Schlagarten. Ebenso besonders ist hier sicher auch, dass sich der Griff, der aus Kork besteht, austauschen lässt.

Donic Holz Waldner Dotec Carbon, Linkshänder
  • Das Donic Dotec System ist die erste Hölzer-Technologie ohne störende Kanten, die ergonomisch angepasst und kantenfrei in der Hand liegt. Da die menschliche Hand selbst keine scharfen Kanten aufweist, lag es nahe, Hölzer ohne störende Kanten zu entwickeln. Dabei war es wichtig, den Übergang zwischen Griff und Hand absolut kantenfrei herzustellen. Der Griff:Die Donic Dotec Modelle haben einen gänzlich anderen Griff als herkömmliche Hölzer.Der geschwungene Griff wird aus einem Stück gefertigt und dann mit Naturkork ummantelt. Für Rechts- und Linkshändler gibt es jeweils verschiedene Versionen. Die Carbonfasern liegen direkt auf dem 4 mm starken Balsakern. Als Zwischenlage und Deckfurnier jeweils 0,6 mm Limba. Spieleigenschaften: Die Kombination Carbon, Limba, Balsa und Dotec bietet eine unglaubliche Synthese aus Tempo und Kontrolle. Trotz des enormen Geschwindigkeitspotentials für schnelle Topspins und Schüsse, bietet dieses Holz eine phänomenale Ballkontrolle bei langsamen und gefühlvollen Schlägen. Tempo: 96 Kontrolle: 94 Gewicht: 85g Eignung: OF Furniere: 5

Ein etwas ausgefallener Griff ist der Pistol Grip, der den Griff im Schläger verarbeitet hat. Er ist unter den Profispielern kaum bis gar nicht verbreitet und eignet sich eher für Hobbyspieler. Aber schau selbst:

Als Fazit können wir dir, egal ob du Hobby oder Profispieler bist, nur empfehlen, einen Tischtennisschläger Test persönlich bei einem Fachhändler bei dir vor Ort zu absolvieren, bevor du dich für deinen individuellen Schläger entscheidest. Um perfekt Tischtennis zu spielen, musst du eins mit deinem Material werden und dich bei der Verwendung vollends wohlfühlen. Dies kann sich im Laufe der Jahre auch mal ändern, schließlich ist es auch möglich, dass du deine Spielweise änderst. Probier daher ruhig immer mal wieder was Neues aus.

Letzte Aktualisierung am 21.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API